IAOM Webinar 9. Dezember 2021

Bestimmung einer Beckenasymmetrie, Sinn oder Unsinn




In den Inhalten eines medizinischen Studiums und der Ausbildung von Physiotherapeuten, haben sich noch nicht überall die kritische Distanz zu und der Wille zur Prüfung von althergebrachten Verfahren und Verhaltensweisen durchgesetzt. Daher erlebt man auch immer wieder die unkritische Vermittlung von Messung von Beckenasymmetrie und Beinlängendifferenz sowie die vage und spekulative Übertragung der Bedeutung dieser Messergebnisse auf die Entstehung von beispielsweise Rückenschmerzen und Pathologien der Hüft- und Kniegelenke. Ohne die vielfältigen Einflussfaktoren in der Entstehung dieser Beschwerden zu berücksichtigen, werden ggf. Behandlung mit Korrektur von Beinlängen unterschiedlichster Art oder die Manipulation der Beckenringgelenken therapeutisch eingesetzt.

Dieses Webinar beschäftigt sich vor allem mit der Variationsanatomie des Beckens sowie der Reliabilität palpatorischer und apparativer Bestimmungen von knöchernen Referenzpunkten am Becken und der Messung von Beinlänge. Die Schlussfolgerungen in diesem Webinar, geben Sicherheit in der Beurteilung der Messungen und den Bedeutungen für die Therapie.


Bernhard Reichert, MSc. PT

Donnerstag 9. Dezember 2021 19:00 – 20:30 Uhr
Kosten: 20,- EUR
FP: 2

Registrieren und online (Paypal) bezahlen oder Registrieren und bezahlen nach Rechnungserhalt